Von der Sonne verwöhnt – Freiburg - grüne Stadt der Zukunft!?

Stadtreise

Von der Sonne verwöhnt – Freiburg - grüne Stadt der Zukunft!?

Green City, Solar City und soziales Miteinander

5. August 2010
Wir werden die Stadt unter diesen Aspekten an drei Tagen mit dem Fahrrad erkunden. Eine Stadtführung gibt zunächst Aufschluss über die Entwicklung und Besonderheiten des Ortes im Zentrum zwischen Martinstor und Schwabentor.

Auf dem Programm stehen zwei Stadtteile –Vauban und Rieselfeld-, die aufgrund innovativer städtebaulicher Konzepte aus sozialen- und Umweltgründen Wohn- und Lebensräume höchster Qualität  darstellen. Hinzu kommen Einzelinitiativen und Keimzellen ökologischer und sozialer Strömungen, die nun in der Breite angekommen sind. So zum Beispiel das erste mit der Sonne drehbare Haus „Heliotrop“, das „umweltfreundlichste Hotel der Welt“, Nullabwasserhäuser, Plus- und Passivenergiehäuser sowie neue Eigentumsformen sozialen Wohnens am Beispiel eines Mietshäusersyndikats. Namentlich das Fraunhofer Institut und das Ökoinstitut haben Freiburg in der Solar- und Umweltszene zu einer ersten Adresse gemacht. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme-ISE in Freiburg ist mit rund 930 Mitarbeitern das größte Solarforschungsinstitut Europas.
 
Ein umfassender Einblick in das größte und erste Umweltversandhaus in Deutschland ermöglicht Transparenz über Herstellung und Handelswege ökologischer Produkte. An einem Beispiel wird deutlich gemacht, welche sozialen, gentechnische und Umweltstandards hinter den Labels der Produkte stehen und wie schwierig es ist, diese zu erreichen.

Hinzu kommt ein Ganztagesbesuch im Kaiserstuhl, der Seele des badischen Weins. Hier, wo die fruchtbarsten Böden der Region vorkommen, wird die Herstellung ökologischer Lebens- und Genußmittel erläutert und probiert. Dessen Direktvermarktung vor Ort und auf dem Markt des Freiburger Münsters stehen am letzten Tag auf dem Programm und schließen den Kreis.

Freizeit
An einem freien Nachmittag besteht die Möglichkeit, auf eigene Faust die Schönheit des Schwarzwaldes auf dem 1.284 Meter hohen Hausberg „Schauinsland“, der mit der Seilbahn oder zu Fuß zu erreichen ist, zu genießen. Auch der Schlossberg in Freiburg bietet ein schönes Ausflugsziel mit herrlicher Aussicht auf die von „Bächle“ und dem Flusstal Dreisam geprägte Stadt. Hinzu kommen Badeseen in der Umgebung und zahllose Rad- und Fußwege, die aus der Stadt hinaus ins Grüne führen.
Kulturell bietet die knapp 225.000 Einwohner zählende Badische Umwelthauptstadt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Als Beispiel seien genannt: Freiburger Münsterkonzerte, vielfältige Theaterlandschaft, kommunales Kino, Museen und die von badischer Freundlichkeit geprägten Biergärten und Kneipen. Ein Ausflug nach Basel –z.B. zum Vitra Design Museum- ist mit der Bahn innerhalb einer Stunde möglich.

Mobilität
Die Leihfahrräder stehen von Dienstagmorgen bis Donnerstagmorgen durchgängig zur Verfügung. Vorteilhaft für die Bereitstellung ist, bei der Anmeldung, die Körpergröße anzugeben. Freiburg verfügt zudem über ein ausgezeichnetes ÖPNV System. Die Fahrt zum Kaiserstuhl erfolgt mit der Regionalbahn. Alle Fahrten und die Räder sind im Seminarpreis enthalten.
Selbstverständlich sind wir ökologisch unterwegs. Für das Seminar wird deshalb Fahrradfitness für den städtischen Raum vorausgesetzt.

 
 
 
 
All rights reserved

Neuen Kommentar schreiben