Kritisch & Grün: Feierabendtalk mit Alexander Häusler über Ressentiments, Zukunftsängste und die gesellschaftliche Mitte

Kritisch & Grün: Feierabendtalk mit Alexander Häusler über Ressentiments, Zukunftsängste und die gesellschaftliche Mitte

Urheber: Jürgen Jansen. All rights reserved.

Der Feierabendtalk ist ein neueres Format der Heinrich Böll Stiftung NRW, das allen Interessierten die Möglichkeit gibt, sich in kleinerem Rahmen und vertrauter Atmosphäre bei einem Getränk und Knabberzeug zu einem bestimmten Thema zu informieren, Meinungen dazu auszutauschen und diskutieren zu können. So auch an diesem Montagabend, der mit knapp zwanzig Teilnehmer*innen sehr gut besucht war. Thema und Referent des Abends versprachen schon im Vorhinein eine spannende und lebendige Diskussion: Alexander Häusler stellte seine in diesem Jahr erschienene neue Publikation „neue soziale bewegung von rechts? – zukunftsängste, abstieg der mitte, ressentiments“,  gemeinsam mit Fabian Virchow herausgegeben, vor. Häusler ist Sozialwissenschaftler und Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus / Neonazismus der FH Düsseldorf und der Öffentlichkeit als Experte in Fragen des Rechtspopulismus und -extremismus bekannt.

In  einer einführenden Fragerunde legte Häusler dar, wie das Erstarken rechtspopulistischer Gruppen als Krisenphänomen demokratischer Gesellschaften zu sehen ist , welches sich unter anderem auf Gelegenheitsbedingungen wie verstärkte Einwanderung, EU- und Europaskeptizismus oder Angst vor Islamisierung gründet. Nach diesem Überblick hatten die Teilnehmer*innen in einer offenen Diskussionsrunde die Möglichkeit, Fragen zur Problematik zu stellen. Dabei wurden viele verschiedene Aspekte abgedeckt: Von der Frage nach den Ursachen dieser aktuellen Entwicklung und möglichen Entwicklungen, über die Rolle der Medien, bis hin zum Zusammenhang von Rassismus und Islamismus wurde jedes Themenfeld angesprochen. Alexander Häusler beantwortete die unterschiedlichen Fragen in gebotener Kürze, begründete und ordnete klar ein. Die Vielfalt der Fragen und ihrer Beantwortung war es auch, die es möglich machte, dass wohl alle Gäste an diesem Abend neue Erkenntnisse mitnehmen und alte Ansichten vielleicht noch einmal überdenken oder um wichtige Aspekte ergänzen konnten.

Für das bereichernde Input seitens des Referenten, für das Engagement der zahlreichen Gäste und ihre interessanten Fragen möchten wir uns ganz herzlich bedanken und freuen uns schon auf den nächsten Feierabendtalk.