Unsere Böll-Foren

Der grüne Austausch

HINTERGRUND

Eine der wichtigsten Veranstaltungen der Heinrich Böll Stiftung NRW ist das jährlich stattfindende Böll-Forum. Das Böll-Forum versteht sich als Diskussionsplattform für alle GRÜN engagierten Menschen in Nordrhein-Westfalen. Deswegen hat jedes Forum ein eigenes Motto, zu dem Referent*innen aus Wissenschaft, Politik oder den Medien Impulsvorträge halten oder dieses Thema gemeinsam diskutieren. Besucher*innen sind dabei eingeladen, den eigenen Horizont zu erweitern und ihren Blickwinkel auf die Themen zu schärfen.
Zusätzlich verkündenn wir auf dem Böll-Forum den jährlichen Gewinner unseres Engagementpreises "Der Heinrich".

Hier finden sich Dokumentationen, Galerien und Berichte der vergangenen Böll-Foren.

Es ist unsere Aufgabe, daran zu erinnern, daß der Mensch nicht nur existiert, um verwaltet zu werden.
Heinrich Böll, Aus: Bekenntnis zur Trümmerliteratur, 1952

2019

 

Nina Locher, Claudia Niessen und Steffen Kopetzky deabttierten über Frieden in Europa - wie wirken sich Vergangenheit, gegenwärtige Grenzpolitik und ein möglicher Brexit auf die friedliche Stabilität Europas aus?

Es geht darum, Raum für Mut freizuhalten. Der Mut der freien Menschen muß einen Platz haben.
Heinrich Böll

2017

Einladung zum 20. Böll-Forum
Böll fasziniert mich als Fernrohr in die Vergangenheit, natürlich als Zeitzeuge, aber auch als herausragender literarischer Architekt.
Tanja Dückers