Bildungsreisen

Begehen & Erfahren

Vieles lässt sich kaum im Seminarraum, über PowerPoint oder durch ein Buch darstellen, sondern muss vor Ort erlebt werden. Zu dieser Form der sinnlichen Bildung lädt die Heinrich Böll Stiftung NRW auf verschiedenen Wegen ein: Unbekannte Orte und Routen, Geschichten und Zusammenhänge sollen nicht nur theoretisch verstanden, sondern auch mit allen Sinnen erfahren und begangen werden. Jeder Ort hat seine eigene Geschichte und Aussagekraft. Mancher Ort lässt sich am Besten erradeln, der andere braucht die ganze Zeit und Ruhe eines Fußweges. Mit unseren Bildungsreisen sollen diese Arten der (Fort-)Bewegung kultiviert werden.

NEU: Bildungsreisen 2023

Hintergründe & Informationen

Unsere Preisgestaltung

Faire Honorare für Referent*innen und möglichst transparente Kalkulationen gehören zu unserem Selbstverständnis. 
Durch flexible Preisgestaltungen soll auch finanzschwachen Gruppen der Zugang zu unseren Bildungsangeboten ermöglicht werden. Deswegen erhalten u.a. Schüler*innen, Studierende und Arbeitssuchende durch unseren Sparpreis einen Rabatt auf den Grundpreis.
Da unsere Teilnahmebeiträge nicht kostendeckend sind, fördern Sie durch die freiwillige Zahlung des Solidarpreises die kostengünstigere Teilnahme von Geringverdienenden und freiwillig Engagierten.

Kooperation mit Rureifeltourismus e.V.

Die Reisen mit Eifelbezug finden in einer Kooperation zwischen der Heintich Böll Stiftung NRW und Rureifel Tourismus e.V. statt. Wir haben in dieser Kooperation weiterhin die volle Verantwortung für das Bildungsprogramm und stellen eine BU-Anerkennung aus. Die Anmeldung und alles Organisatorische für die Eifelreisen läuft nun aber direkt über die Seite von Rureifel Toruismus e.V.

Rückblicke

Newsletter: Bildungsreisen

Erfahren Sie als erstes von neuen Angeboten und Reisen!

Jetzt anmelden!

Ansprechpersonen